· 

Happy Birthday!

Schon eine ganz komische Sache. Jetzt, da alles anders ist und weiter anders bleiben wird, Geburtstag zu "feiern". Zum feiern ist mir kaum. Und doch gehen die Glückwünsche ein. KollegInnen von der Arbeit tuen sich zusammen, rufen mich an und geben mir ein Ständchen. Mir, der ich im Home-Office meinen Job so gut es geht weiter tue.

 

Ich bin glücklich und dankbar und doch rinnen mir die Tränen über die Wangen. Meine schlimme Ahnung, daß dies hier alles keine dumme, lästige und rasch vorübergehende Krise ist!

 

Einer meiner Kollegen geht heute in den Ruhestand. Eine gebührende Verabschiedung war das kaum für ihn. Das hätte anders laufen sollen. Er hätte es anders verdient. Ich weiß aber, seine langjährigen KollegInnen aus Karlsruhe haben das Beste für ihn aus der Situation gemacht. Es sind die besten Kolleginnen und Kollegen, die man sich wünschen kann.

 

Ich nehme mich heute soweit zurück, wie es geht - aus dem Job - und feiere mit den liebsten Menschen daheim im Garten. Es gibt von meiner Tochter gebackene Muffins und Kaffee. Die Sonne scheint. Es ist warm. Wir reden. Wir lachen. Minnie darf durch den Garten streunern. Darcy rollt sich schmollend auf dem Rasen ein, weil sie keine Muffins abkriegt.

 

Von meinem Lieblingsmenschen kriege ich ein von meinen Augen abgelesenes Geschenk. Zwei Karten für das Konzert von Ulrich Tukur in Berlin - am 7. September 2020. Das ist wie ein Lichtstrahl, der durch den dunklen Gewitterhimmel bricht und auf dieses so nahe und doch so ferne Ziel hin leuchtet.

 

Vor uns liegen lange und hoffnungsvolle Monate. Mit etwas Glück - mit etwas viel Glück - bleibt es bei diesen fünf Monaten bis zum Tukur-Konzert und der Spuk ist um. So trägt jeder in diesen Tagen seine eigene kleine Hoffnung in seinem Herzen. Lasst uns dafür sorgen, dass alle diese kleinen Hoffnungen in Erfüllung gehen. Das ist mein einziger Geburtstagswunsch für uns alle in diesem Land unf ´d auf der ganzen Welt an diesem Tag.