· 

Prognose 1

Zum Thema einige Informationen und Links.


Eine Prognose

In China sind derzeit rund 81.000 Menschen infiziert. Diese Zahl scheint sich zu stabilisieren. Die Zahl der täglichen Neuinfektionen nimmt dort ab.

 

Im Rest der Welt sind derzeit rund 67.000 Menschen infiziert. Die Zahl nimmt täglich stark zu.

 

Folgende Annahmen unterstellt:

  • Der Verlauf der Neuinfektionen im Rest der Welt - also auch in Deutschland - entspricht dem Verlauf in China.
  • Der Anteil der Infizierten an der Gesamtbevölkerung in China ist auch auf den erst der Welt anwendbar.
  • Der Anteil der Todesopfer an den Infizierten weltweit liegt bei rund 3,7 %.

Damit folgende überschlägige Prognose:

  • Bei einer Bevölkerung von 1,4 Mrd. Chinesen und einer Weltbevölkerung von 7,8 Mrd. (also 6,4 sonstige Länder)
    wäre der Scheitelpunkt an Infektionen mit 370.000 Infektionen in den übrigen Ländern anzusetzen.
  • Bezogen auf Deutschland (80 Mio. Einwohner) wären das - überschlägig - 4.600 Infektionen. Dieser Wert erscheint angesichts der bereits bestehenden rund 3.000 Infektionen als zu gering.
  • Betrachtet man den Umstand, daß von 370.000 potentiellen Infektionen "erst" 67.000 eingetreten sind, so wären bisher 18% aller zu erwartenden Infektionen eingetreten. Bezogen auf Deutschland bedeutet dies, daß insgesamt mit rund 17.000 Infektionen - also mit noch rund 14.000 Neuinfektionen - zu rechnen ist. Es könnte also jeder fünftausendste auf den Straßen Deutschlands ein potenzieller Infizierter sein. 
  • Unterstellt man ferner einen zeitlichen Infektionsverlauf wie in China, so wäre der Scheitelpunkt mit 17.000 Infektionen frühestens   Anfang Mai zu erwarten.
  • Die Zahl der Todesopfer in Deutschland dürfte zwischen 115 und 629  liegen.

Nun aber genug. Das sind Zahlenspielereien. Ich bin schließlich kein Mathematiker.